Öffentliche Veranstaltungen

UniStem Day

Das Anliegen des UniStem Days ist es, Wissen über den aktuellen Stand und das Potenzial der Stammzellforschung Schülern näherzubringen. Denn die Stammzellforschung entwickelt sich derzeit so rasant, dass sie sich kaum im aktuellen schulischen Lehrplan abbilden lässt. Bundesweit besuchten am UniStem Day 2016 über 1.000 Oberstufenschüler in acht deutschen Städten Institute und Universitäten auf der Suche nach Stammzellen in Forschung und Medizin. Europaweit informierten sich mehr als 27.000 Schüler in Italien, Spanien, Großbritannien, Schweden, Polen, Serbien, Dänemark und zum ersten Mal in Deutschland über diese Multitalente unter den Zellen. Initiator der Aktivitäten in Deutschland in 2016 ist das German Stem Cell Network (GSCN). Deutschlandweit beteiligen sich neben Hannover Forschungsinstitute und -einrichtungen in Berlin, Bochum, Bonn, Dresden, Heidelberg, Jena und Münster.

#4 UniStem Day 2019: 15. März 2018

tba

#3 UniStem Day 2018: 16. März 2018

Programm

#2 UniStem Day 2017: 17. März 2017

Programm

#1 UniStem Day 2016: 11. März 2016

12min.med – Life Sciences: Ignite Talks

Gemeinsam mit hannoverimpuls und der Agentur neuwärts veranstaltet der Exzellenzcluster REBIRTH eine neue Vortragsreihe. Es ist ein kurzes Format, bestehend aus drei Vortragenden aus dem Themenkreis Medizin. Jeder Sprecher hat zwölf Minuten sein Projekt vorzustellen, es folgen 12 Minuten für Fragen aus dem Publikum, anschließend wird bei einem Getränk 12 Minuten genetzwerkt. Das Publikum ist sehr heterogen zusammengesetzt, von Fachleuten bis zum Bürger von der Straße. Bei dem etwa vierteljährlich stattfindenden Veranstaltungsformat geht vor allem darum der allgemeinen Öffentlichkeit Wissenschaft näherzubringen.

Veranstaltungsort: Transformationswerk, Vahrenwalder Str. 269

12min.med – Life Sciences #5: 31. Mai 2018, 19 Uhr

  • Professor Axel Schambach, MHH-Institut für Experimentelle Hämatologie
  • Dr. Lena Grams, MHH-Institut für Sportmedizin
  • Professeor Matthias Schönermark, SKC-Beratung GmbH

12min.med – Life Sciences #4: 22. Februar 2018, 19 Uhr

  • Professor Nils Hoppe, REBIRTH-Unit Ethical and Legal Dimension (Leibniz Universität)
  • Professor Rainer Blasczyk, Institut für Transfusionsmedizin (Medizinische Hochschule)
  • Das Startup SisyFox 

12min.med – Life Sciences #3: 31. August 2017, 19 Uhr

In der dritten Ausgabe von 12min.MED - Life Science erklärt Rima Rifai wie die Firma SmartSens das Smartphone für die Labordiagnostik einsetzen möchte. PD Dr. Nico Lachmann von der Medizinischen Hochschule Hannover berichtet, wie er im Labor aus Stammzellen Blut herstellt und Professor Josef. H. Fangmann vom Klinikum Region Hannover erläutert Technische Innovationen in der Leberchirurgie. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

12min.med – Life Sciences #2: am 30. März 2017, 19 Uhr

Es geht weiter! In der zweiten Ausgabe von 12min.MED - Life Science erklärt Professor Alexander Heisterkamp vom Laser Zentrum Hannover e. V. wie die Optogenetik Zellen mit Licht fernsteuert, Dr. Norman Zinne von der Medizinischen Hochschule Hannover berichtet, wie er Organe mit dem Organ Care System außerhalb des Körpers behandelt und Stefan Meyer von Implandata Ophthlmic Products GmbH erklärt, wie sein Start-Up einen implantierbaren, telemetrischen Augeninnendrucksensor entwickelt, mit dem der Patient zuhause jederzeit präzise Selbstmessungen durchführen kann. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

12min.med - Life Sciences #1: 27. Oktober 2016, 19 Uhr

Wie repariert man ein gebrochenes Herz? Wie helfen Molekularbiologie, Skalpell und Scanner bei der Aufklärung von Verbrechen? Und was ist eigentlich Biohacking? Diese und weitere Fragen beantworten Dr. Zweigerdt von der Herz-Thorax-Transplantations und Gefäßchirurgie der MHH, Prof. Klintschar von der Rechtsmedizin der MHH und Dr. Kramer von Digiwell. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link. 

IdeenExpo 2017

Die IdeenExpo findet seit 2007 alle zwei Jahre statt. Ziel ist es, Schüler für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern. Inzwischen hat sich aus der Veranstaltung Deutschlands größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik entwickelt. Der Exzellenzcluster REBIRTH war zum fünften Mal dabei.

IdeenExpo 2017: 10. bis 18. Juni 2017

Kaum hatte die IdeenExpo ihre Pforten geöffnet, bildete sich bereits eine Schlange vor den zellförmigen Zelten der 1.000 Quadratmeter großen Ausstellung REBIRTH Inside, die erst zum frühen Abend wieder kürzer wurde; dies sollte sich an den kommenden acht Tagen täglich wiederholen. Rund 20.000 Schüler, Lehrer, Eltern und Interessierte begaben sich vom 10. bis 18. Juni 2017 auf die Reise in das Jahr 2050, um sich die Medizin von Morgen anzuschauen: Mit viel Engagement, Begeisterung und Ausdauer führten REBIRTHForscher – darunter Professoren, Postdocs, Doktoranden, Studierende und Abiturienten im Freiwilligen Wissenschaftlichen Jahr (FWJ) – die Besucher durch die fünf Zelte und erklärten, welche gängigen Volkskrankheiten wie Herzinfarkt oder akutes Leberversagen dank der gegenwärtigen Forschung des Exzellenzclusters REBIRTH in Zukunft geheilt werden könnten und was bereits möglich ist..

Hier finden Sie Impressionen und einen Bericht. Für weitere Funktionen besuchen Sie auch die Website www.rebirth-inside.de.

IdeenExpo 2015: 4. bis 12. Juli 2015

Bericht

IdeenExpo 2013: 24. August bis 1. September 2013

Bericht

IdeenExpo 2011: 7. August bis 4. September 2011

Bericht

IdeenExpo 2009: 5. bis 13. September 2009

Bericht

HerrenhausenLate

Die Veranstaltungsreihe wird von der VolkswagenStiftung in Kooperation mit den Hannoverschen Hochschulen organisiert.

Veranstaltungsort: Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover

HerrenhausenLate #2: Alles erlaubt? Was kann und darf die moderne Medizin?
12. September 2017, 20:30 Uhr

Professor Dr. Thomas Thum, Kardiologe und Wissenschaftler an der Medizinischen Hochschule Hannover, und Professor Dr. Nils Hoppe, Ethiker an der Leibniz Universität Hannover, diskutieren bei dem von der VolkswagenStiftung veranstalteten Format Herrenhausen Late im Schloss Herrenhausen über medizinische und ethische Herausforderungen bei der Überführung von neuentwickelten Herz-Kreislauftherapien in die Anwendung. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

HerrenhausenLate #1: Stammzellen = Alleskönner.
1. November 2016, 20:30 Uhr

Was kann die regenerative Medizin? Der Traum der regenerativen Medizin ist es, Ersatzteile für den Körper im Labor herzustellen, um schwerkranken Menschen das Leben zu retten. Dabei liegt die Hoffnung auf den neuen Alleskönnern unter den Zellen: den „induzierten pluripotenten Stammzellen“. Aus ihnen können heute Blutzellen hergestellt werden, die eines Tages fehlende Blutkonserven ersetzen könnten. Aber nicht nur das: Stammzellen bergen erhebliches Potenzial für neue Therapien, eine echte Chance für die Medizin! Nico Lachmann und Christine Happle arbeiten gemeinsam daran, eine solche Therapie für Menschen mit einer seltenen Lungenerkrankung zu entwickeln. Die Ärztin und der Humanbiologe diskutieren mit dem Publikum bei dem von der VolkswagenStiftung veranstalteten Format Herrenhausen Late im Schloss Herrenhausen über die Möglichkeiten und Grenzen der Stammzellforschung, erklären, wie diese Zellen die Medizin beeinflussen und warum aus „Science Fiction“ bald Realität werden könnte. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Herbstakademie für Lehrerinnen und Lehrer

Seit 2009 laden der Exzellenzcluster REBIRTH und die Leibniz-Forschungsschule QUEST in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Kultusministerium alle zwei Jahre in den Herbstferien die Herbstakademie für Lehrerinnen und Lehrer der MINT-Fächer, Spitzenforschung unmittelbar zu erleben.

Wissen aus der Mathematik, der Informatik, den Naturwissenschaften und der Technik wird für die Erforschung aktueller Themen der Regeneration und der Quantenphysik gebraucht. Die Herbstakademie eröffnet den Lehrkräften die Möglichkeit, ihr fachliches Wissen um neueste Forschungsergebnisse, -ansätze und -methoden zu erweitern und diese im Kollegenkreis zu diskutieren. Gleichzeitig erhoffen wir uns, dass die Lehrkräften unsere und ihre Begeisterung für Forschung in die Schulen hineintragen und so langfristig Schülerinnen und Schüler für die Wissenschaft gewonnen werden können. Wir würden uns freuen, Sie im Herbst wieder in Hannover begrüßen zu dürfen. Die nächste Herbstakademie findet am 13. Oktober 2017 statt.

Herbstakademie #5: 13. Oktober 2017

Herbstakademie #4: 30. Oktober 2015

Herbstakademie #3: 4. Oktober 2013

Herbstakademie #2: 27. - 28. Oktober 2011

Herbstakademie #1: 5. - 8. Oktober 2009

Moderne Zelltherapien - Stammzellen bei Herz- und Lebererkrankungen

GSCN-Podiumsdiskussion und Kurzfilme 
am Mittwoch, 13. September 2016

Podiumsgäste:
Prof Dr. Axel Haverich,Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie (HTTG), MHH/REBIRTH
Prof. Dr. Ulrich Martin, Leibniz Forschungslaboratorien für Biotechnologie und künstliche Organe (LEBAO), MHH/REBIRTH
Prof. Dr. Michael Manns, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, MHH/REBIRTH
Prof. Dr. Nils Hoppe, Centre for Ethics and Law in the Life Sciences Hannover, LUH/REBIRTH

Moderation:
Dr. Stefanie Seltmann, DKFZ Heidelberg

Ort:
HAZ-Forum at Anzeiger Hochhaus, Goseriede 9, 30159 Hannover

test
Diese Webseite verwendet Cookies und die Webanalyse-Software Google Analytics. Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Datenschutz.
Einverstanden