Event

Tierversuche in der Gesundheitsforschung (un)entbehrlich?

Start date: 28 November 2011
Start time: 07:00 pm
End time: 08:00 pm
Location: Üstra Remise, Goethestr. 19, 30169 Hannover

Description:
 

Tierversuche in der Gesundheitsforschung – (un)entbehrlich?

Gesundheitsforschung kontrovers am 28. November 2011 in Hannover

Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2011 – Forschung für unsere Gesundheit diskutieren bei der Veranstaltungsreihe Gesundheitsfragen kontrovers am 28. November Experten mit dem Publikum über die Notwenigkeit von Tierversuchen in der Gesundheitsforschung. Die Diskussionsveranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Üstra Remise in Hannover. 

Tierversuche sind ein emotionsgeladenes Thema, eine abwägende Diskussion über die Notwendigkeit oder Entbehrlichkeit ihrer Durchführung erschwert. Insbesondere im Bereich der Medikamentenforschung verweist die Forschung auf den Bedarf von Tierversuchen. Die Forscher sehen alternative Methoden als nicht ausreichend an, da die Simulation komplexer Organsysteme oder gar eines gesamten Organismus an Grenzen stößt. 

Die Gegner wiederum kritisieren, dass nicht ausreichend geprüft wird, ob im Einzelfall nicht ein alternatives Testverfahren möglich wäre. Zusätzlich zweifeln die Kritiker die Übertragbarkeit der Erkenntnisse aus Tierversuchen auf den Menschen an. Schließlich bleibt die ethische Abwägung: Ist der Nutzen von Tierversuchen so hoch, dass es die Einschränkung des im Grundgesetzt verankerten Tierschutzes rechtfertigt? Ist es gerechtfertigt, dass sich der Mensch einen höheren Rang in der natürlichen Ordnung einräumt?

In der Fishbowl-Diskussion ergründet Oliver Kuklinski (PlanKom) mit  Experten die Standpunkte beider Seiten. Im Anschluss daran hat das Publikum die Möglichkeit, aktiv einzugreifen. Zwei freie Plätze in der Runde warten darauf von Diskutanten aus dem Publikum eingenommen zu werden. Die Beteiligung des Publikums ist das Markenzeichen der Veranstaltungen der Reihe Gesundheitsforschung kontrovers, die die Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften, die Technische Universität Braunschweig und das Haus der Wissenschaft Braunschweig gemeinsam organisieren. In Hannover findet die Veranstaltung in Kooperation mit der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg statt.

Folgende Experten sind im Rahmen der Veranstaltung zu Gast:

Prof. Dr. Hansjoachim Hackbarth
Institut für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Prof. Dr. Axel Haverich
Direktor der Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover und Mitglied der Leopoldina

Prof. Dr. Jörg Luy
Leiter des Instituts für Tierschutz und Tierverhalten der Freien Universität Berlin

Christian Meyer
Mitglied des Landtags Niedersachsen, Bündnis 90/Die Grünen
 

test
This website uses cookies and the web analytics service Google Analytics. Click here for further information on privacy.
I agree